» News
Aufbaustrategiespiel: Ubisoft will Mehrspielermodus von
Nachricht
Mehrere Spiele von Ubisoft verlieren Online-Support, darunter "Anno 2070". Dessen Entwickler wollen retten, was zu retten ist.

[img]https://heise.cloudimg.io/v7/_www-heise-de_/imgs/18/3/5/7/0/8/5/1/ss_179b953f8d25a603c0ef5496260d0081b4696b46.1920x1080.jpg-a1e5ede1460550d6.jpeg?org_if_sml=1&q=85&width=610[/img]

Ubisoft dreht mehreren älteren Spielen den Online-Hahn ab: Titel wie "Anno 2070" und "Assassin's Creed Brotherhood" verlieren ab September Zugang zu ihren Online-Diensten. Dadurch sind die Mehrspielermodi der betroffenen Titel nicht mehr spielbar.

Die Liste der betroffenen Spiele stellt Ubisoft auf seiner Webseite bereit, darauf stehen vor allem ältere Titel in der "Assassin's Creed"-Reihe. Mit "Anno 2070" ist auch ein Spiel der Mainzer Ubisoft-Abteilung betroffen. Während man bei Spielen wie dem originalen "Assassin's Creed 3" sogar den Zugang zu DLC-Paketen verliert, droht bei "Anno 2070" vorrangig das Aus des beliebten Koop-Modus.
"Anno"-Entwickler wollen Online-Dienste retten

In einem Blog-Eintrag beteuern die Entwickler des früher Blue Byte genannten Studios allerdings, dass sie die Online-Komponenten von "Anno 2070" noch retten wollen: "Wir haben uns entschlossen, ein paar unserer Entwickler-Ressourcen darauf zu verwenden, die veraltete Online-Service-Infrastruktur von 'Anno 2070' auf ein neues System upzugraden", heißt es dort.

Das solle sicherstellen, dass man die Online-Features des Aufbaustrategiespiels auch nach dem Stichtag noch verwenden können wird. Aber: "Wir können aktuell noch nicht garantieren, dass wir alle alten Services erfolgreich upgraden bzw. ersetzen werden können." In den kommenden Wochen und Monaten will Ubisoft Mainz Einzelheiten veröffentlichen.

Anno 2070 kam 2011 in den Handel und hat wie die meisten der Spiele, die Ubisoft nun vom Online-Service trennen möchte, mehr als zehn Jahre auf dem Buckel. "2070" war der erste Ableger der beliebten Strategiespielreihe, der in der Zukunft angesetzt ist. Es gibt drei verschiedene Zivilisationen: die umweltfreundlichen Ecos, die industriellen Tycoons und die forschenden Techs. Nach "Anno 2070" ging Ubisoft mit "Anno 2205" noch weiter in die Zukunft, bevor sich das Studio mit "Anno 1800" auf ein historisches Setting zurückbesann.

(dahe)

« zurück
Kommentare für Aufbaustrategiespiel: Ubisoft will Mehrspielermodus von
Keine Kommentare vorhanden
« zurück