» News
Achtung bei angeblichen Rechnungen
Allgemein Obwohl der Absender vertrauenswürdig aussieht, der Text in gutem Deutsch verfasst ist, hängt ein Trojaner in der angehängten Rechnung. Derzeit kommen wieder zahlreiche gefälschte Rechnungen per E-Mail in die Postfächer. Im Inhalt geht es um angebliche Rechnungskorrekturen oder -reklamationen wegen falscher Mehrwertsteuer. Alle E-Mails haben eine Doc-Datei mit infizierenden Makros angehängt, die auf dem System Schadsoftware installieren will. In einem von heise analysierten Fall war es die auf Passwort-Diebstahl und Online-Banking-Betrug spezialisierte Malware Emotet.
Quelle: heise.de
Autor: Predatorfighter | Samstag 17. 11. 2018 0 Kommentare


YouTube droht Europäern mit verschärftem Geoblocking
Allgemein Wenn Online-Plattform künftig unmittelbar für die Urheberrechtsverletzungen von Nutzern haften, könnten die potenziellen Verpflichtungen so groß werden, dass kein Unternehmen ein solches finanzielles Risiko übernehmen könne, sagt YouTube-Chefin Susan Wojcicki und warnt vor negativen Auswirkungen. Nutzer in Europa könnten nämlich von Videos ausgeschlossen werden, bei denen die Rechtelage nicht völlig eindeutig sei. Das EU-Parlament will das sogenannte Providerprivileg für Online-Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten abzuschaffen. Bislang müssen Plattformen erst reagieren, wenn sie von Rechteinhabern über Verstöße informiert wurden. YouTube hat zusätzlich ein eigenes System aufgebaut, um geschützte Inhalte unmittelbar beim Upload zu erkennen. Doch auch eine solche Vorkehrung würde Plattformen nicht davor schützen, für dabei unentdeckte Urheberrechtsverstöße von Nutzern zu haften.
Quelle: golem.de
Autor: Predatorfighter | Samstag 17. 11. 2018 0 Kommentare


Weniger als jeder zehnte Haushalt hat Glasfaser
Allgemein Nur 8,5 Prozent der Haushalte haben einen direkten Glasfaser-Anschluss. Das geht aus einer Parlamentsanfrage der FDP hervor. In Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber ist die Lage besonders schlecht. Spitzenreiter bei der Glasfaser-Abdeckung ist Schleswig-Holstein mit einer Breitbandverfügbarkeit in 21,3 Prozent der Haushalte. Dort arbeiten regionale Akteure wie Stadtwerke, Breitbandnetzgesellschaften und kommunale Zweckverbände erfolgreich zusammen. Derweil haben kommunale Netzbetreiber eigene Pläne für lokale 5G-Mobilfunknetze vorgestellt. Genutzt werden sollen die Frequenzen im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz, erklärte der Bundesverband Glasfaseranschluss. So biete der Netzbetreiber Wilhelm.tel bereits ein flächendeckendes WLAN in Norderstedt, bei dem alle Access Points mit Glasfaser angeschlossen seien. Dies könnte die Basis für das lokale Mobilfunknetze werden, zu denen andere Anbieter Open-Access-Zugang bekämen.
Quelle: golem.de (Glasfaser)/(5G-Netze)
Autor: Predatorfighter | Samstag 17. 11. 2018 0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »