» News
Der TeW-Funclan,
Allgemein wünscht allen Clan-Mitgliedern und auch den Gästen im TS3 oder auch auf der Homepage, viel Gesundheit, einen schönen Start und natürlich einen Guten rutsch ins neue Jahr. Und in Verbindung bedanke ich mich an alle Mitglieder für die Jahre lange treue, ob in guten oder in schlechten Zeiten. Und mein Jahresvorsatz für den Clan fürs nächste Jahre ist ,das es weniger Streit gibt und mehr Leute vom Clan zum zocken kommen und neue Mitglieder ,die nett und sympathisch sind den Clan beitreten (Mitgliedschaft ist Kostenlos !!).







Autor: Predatorfighter | Sonntag 31. 12. 2017 0 Kommentare


Apple hat mit digitalen Downloads den weltweiten Musikmarkt umgekrempelt. Doch Gerüchte besagen, das
Allgemein Die Möglichkeit zum Hochladen eigener Musik bei "Amazon Music" wurde bereits gestrichen, berichtet "Heise.de". Sowohl die kostenfreie als auch die Bezahlvariante des Musik-Speicherdienstes sollen bis Januar 2019 ganz eingestellt werden.

Abos für Amazons Musik-Speicherdienst können nur noch bis zum 15. Januar 2018 abgeschlossen werden – und bestehende Abos nur noch bis zu diesem Tag erweitert werden.

Bereits gestoppt hat Amazon das Hochladen eigener MP3-Stücke in die Cloud. Nutzer bekommen in der App eine Mitteilung, dass der Upload nicht mehr verfügbar sei und werden aufgefordert, ihre Musik herunterzuladen. Diese Einschränkung wirkt sich auch auf den Zugriff auf Amazon Music über Echo-Lautsprecher aus. Laut "Heise online" bieten die Konkurrenz-Dienste "Spotify" und "Google Play Music" diese Upload-Funktion weiterhin an.

Laut einem Bericht des Branchendienstes "Digital Music" will Apple ab Anfang 2019 seine Download-Kunden zu Apple Music weiterleiten. Der Download-Dienst soll bis Ende 2018 abgeschaltet werden, so das Gerücht. Apple hat solche Pläne zwar dementiert. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht umgesetzt werden könnten.

Sollte es dazu kommen, bleiben gekaufte Titel und Playlisten den Kunden erhalten. Probleme könnte es geben, wenn ein Titel in Apple Music nicht mehr vorhanden ist. Unklar ist auch, ob Apple Music Kunden erlaubt, Titel erneut auf ihre Geräte herunterzuladen.

Seit Jahren geht die Anzahl der Musik-Downloads langsam zurück. Gleichzeitig verzeichnen Streaming-Dienste wie "Spotify" oder "Deezer" große Zuwächse. Apple Music hat heute rund 30 Millionen zahlender Kunden. Das entspricht einem Zuwachs von rund 75 Prozent innerhalb nur eines Jahres.

Quelle: Bericht bei "Heise online"
Autor: Predatorfighter | Sonntag 31. 12. 2017 0 Kommentare


Samsung Galaxy Note 8: Nutzer berichten über Totalausfall
Allgemein Einige Samsung-Galaxy-Note-8-Besitzer berichten, dass sie ihre Smartphones weder aufladen noch einschalten können, wenn sich deren Akku komplett entladen hat. Die Top-Androiden sind also unbrauchbar. Droht Samsung ein neues Akku-Desaster? Update: Stellungnahme von Samsung.

Update 13.30 Uhr: Stellungnahme von Samsung

Wir haben bei Samsung um eine Stellungnahme gebeten. Diese hat uns Samsung zeitnah geschickt. Wir geben diese hier im vollen Wortlaut wieder:

29.12.2017 – Samsung nimmt alle Berichte dieser Art selbstverständlich ernst. Wir haben nur eine sehr geringe Anzahl von Kundenanfragen erhalten, die sich mit dem Lademanagement in Verbindung bringen lassen. Leider können wir uns zu dem Sachverhalt erst weitergehend äußern, wenn uns genauere Informationen zu den betroffenen Geräten vorliegen. Kunden, die Fragen zu ihrem Gerät haben, bitten wir, sich direkt an den Samsung Kundenservice unter 06196 77 555 66 zu wenden. (Kosten laut Konditionen des Vertragspartners für Festnetzanschlüsse oder Mobilfunkanschlüsse. Servicezeiten: Montag bis Freitag: 08:00-21:00 Uhr, Samstag: 09:00-17:00 Uhr) oder unter: http://www.samsung.com/de/info/contactus.html )." Zitat Ende.

Ende des Updates, Beginn der ursprünglichen Meldung

Die auf Android-Themen spezialisierte Nachrichtenseite Android Authority berichtet, dass einige Besitzer von Samsung Galaxy Note 8 oder eventuell auch von Samsung Galaxy S8 Plus im Samsung-Support-Forum darüber klagen, dass sie ihre Galaxy-Smartphones nicht mehr einschalten können, wenn deren Akkus sich zuvor ganz entladen haben. Einige Besitzer können die Galaxy-Note-8-Geräte aber auch nicht mehr aufladen, die Android-Flaggschiffe seien faktisch also unbrauchbar.

Hat Samsung ein neues Akku-Problem?

Ausgangspunkt des Problems sei demnach ein vollständig entladener Akku. Erst wenn der Akku eines Galaxy Note 8 oder eines Galaxy S8 Plus komplett leer ist und sich das Smartphone deshalb von selbst abschaltet und danach wieder aufgeladen werden soll, treten bei einigen Geräten diese Probleme auf: Die Akkus lassen sich nicht mehr aufladen und die Smartphones reagieren nicht mehr. Sogar die Akku-Ladekontroll-LED bleibt in vielen Fällen dunkel. Dieses Video eines betroffenen Besitzers soll das Problem zeigen.

ollten sich die Probleme bestätigen beziehungsweise gehäuft auftreten, dann weckt das Erinnerungen an das Akku-Desaster beim Vorgänger Galaxy Note 7. Nur dass damals die Smartphones nicht einfach nur ausfielen, sondern sogar explodierten beziehungsweise Feuer fingen.

Auch ein Austausch des Ladekabels löst das Problem nicht. Ebenso wenig funktioniert der Neustart des Smartphones im „safe mode“.

Samsung hat im Forum aber bereits geantwortet. Ein Forum-Moderator rät zum Umtausch des Smartphones im Rahmen der Garantie.

Zur möglichen Ursache und zur Häufigkeit des Problems gibt es keine Informationen. Es scheinen aber Galaxy-Note-8/S8 Plus-Geräte diverser Mobilfunkprovider betroffen zu sein, beispielsweise von Verizon, Sprint und T-Mobile USA.

Quelle von https://www.pcwelt.de
Autor: Predatorfighter | Sonntag 31. 12. 2017 0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »