» News
Digitalradio wird Pflicht in Neuwagen
Allgemein Zugunsten des Digitalradios soll die analoge, terrestrische Ausstrahlung beendet werden. Das EU-Parlament beschloss, dass in Neuwagen das Digitalradios wie DAB+ künftig Pflicht werden sollen. Die Abgeordneten folgten einer Empfehlung des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie. Der gefasste Beschluss stellt es den Mitgliedsländern ausdrücklich frei, vergleichbare Maßnahmen auch für eine Regulierung des Marktes für herkömmliche Radioempfänger zu ergreifen; sprich: auch für alle anderen Radiogeräte kann Digitalempfang Pflicht werden. Nach Ablauf der Frist über die Übernahme der Regelung wird der Beschluss dann für die EU-Mitgliedsstaaten verpflichtend. Schon heute bauen viele Autohersteller Digitalradio-Empfänger in ihre Fahrzeuge ein.
Quelle: heise.de
Autor: Predatorfighter | Samstag 17. 11. 2018 0 Kommentare


Windows-10-Update sorgt nun für Bluescreen
Allgemein Gerade erst hat Microsoft den Fehler behoben, der beim neuen Oktober-Update für Windows 10 eigenmächtig Dateien löschte, nun gibt es erneut Probleme: Nutzer von HP-Geräten beschweren sich, dass das neu freigegebene Update offenbar den Tastaturtreiber zum Absturz bringt und für Bluescreens sorgt. Eine Antwort von Microsoft lässt vermuten, dass das Problem auch bei Hardware von Dell auftritt. Man sei sich des Fehlers bewusst und arbeite gemeinsam mit HP an einer Lösung, so eine Support-Mitarbeiterin. Das Update sei für entsprechende Geräte erneut gestoppt worden, um dieses „isoliert berichtete Problem zu untersuchen“.
quelle: golem.de
Autor: Predatorfighter | Donnerstag 18. 10. 2018 0 Kommentare


Erneut Erpressungs-Mails im Umlauf
Allgemein Wie die IT-Newsseite „Bleeping Computer“ berichtet, ist eine neue Variante der Erpressungs-Mails aufgetaucht, in denen die Betrüger behaupten, das Opfer beim Besuch einer Erotik-Website gefilmt zu haben. Sie fordern Geld, um das Material nicht zu veröffentlichen. Neu ist, dass sie nun die E-Mail-Adresse der Opfer spoofen und so den Eindruck erwecken, Zugriff auf deren Mail-Account zu haben. Aktuell sind die betrügerischen E-Mails nur auf englisch und holländisch im Umlauf, eine deutsche Version ist aber ebenfalls zu erwarten. Entsprechende Nachrichten sollten einfach gelöscht werden, auf keinen Fall sollten Betroffene den geforderten Betrag bezahlen.
quelle: heise.de
Autor: Predatorfighter | Donnerstag 18. 10. 2018 0 Kommentare




« [ 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 ] »