» News
CoD: Modern Warfare & Warzone: Season 4 auf unbekannte Zeit verschoben
Allgemein Wegen den Protesten in den USA verschiebt sich die 4. Season von Call of Duty auf unbestimmte Zeit. Auch der Battle Royale ist davon betroffen.

Eigentlich hätte es in wenigen Stunden losgehen sollen: Season 4 von Call of Duty: Modern Warfare und Warzone stand schon in den Startlöchern. In einer Twitter-Meldung geben die Entwickler nun bekannt, dass der Beginn auf einen unbestimmten Termin verschoben wird.

Hintergrund sind die anhaltenden Unruhen und Proteste in den USA, die sich gegen Rassismus und Polizeigewalt richten.





"Obwohl wir uns darauf freuen, die neuen Seasons von Modern Warfare, Warzone und Call of Duty: Mobile zu spielen, ist jetzt nicht die richtige Zeit.
Wir verschieben den Launch von Modern Warfare Season 4 und Season 7 von Call of Duty: Mobile auf spätere Daten.
Jetzt ist die Zeit, dass diejenigen gehört und gesehen werden, die sich für Gleichheit, Gerechtigkeit und Veränderung aussprechen.
Wir stehen an eurer Seite."






Wann genau wir mehr zur Verschiebung von Season 4 erfahren, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Vermutlich werden auch kommende Seasons später starten als eigentlich geplant, damit die vorgesehenen Laufzeiten eingehalten werden.
»Nicht der richtige Zeitpunkt«

Mit der Verschiebung demonstrieren die CoD-Macher Solidarität mit den Protestierenden. Andere Spiele-Firmen gaben ähnliche Aktionen bekannt, so verschob Sony kurzfristig ein für Donnerstag geplantes PS5-Event. Es ist möglich, dass weitere Veranstaltungen davon betroffen sein werden, wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.
Worum geht es bei den Protesten?

Auslöser der aktuellen Proteste war der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd, nachdem ein Polizist ihm minutenlang das Knie auf den Hals gedrückt hatte. Es ist nicht der erste Fall dieser Art in den USA.

Die aktuelle Bewegung fordert ein Ende rassistisch motivierter Ungleichbehandlung. Während die meisten Demonstrationen friedlich ablaufen, kam es auch zu gewaltsamen Protesten. Das Thema beherrscht derzeit die amerikanischen wie internationalen Medien.

Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden, bis wir in die neue Season von CoD starten können. Immerhin wissen wir schon so einiges, was uns in Season 4 erwartet.
Autor: Predatorfighter | Dienstag 02. 06. 2020 0 Kommentare


CoD Modern Warfare: Startzeit von Season 4 - und alle Inhalte
Allgemein Die Startzeit steht fest: Am 3. Juni 2020 startet Season 4 von Call of Duty: Modern Warfare und macht Franchise-Veteran Captain Price endlich zum spielbaren Operator. Das bestätigte der offizielle Trailer zum Update - im folgenden liefern wir euch einen Überblick über die neuen Waffen Vector und Galil und die Map, bei der es sich um Scrapyard aus Modern Warfare 2 handeln könnte.

Captain Price: Endlich als Operator spielbar

Der Kriegsveteran mit der beeindruckenden Gesichtsbehaarung gehört zweifelsohne zu den größten Fan-Lieblingen der Call-of-Duty-Reihe. Immerhin hat sich Captain Price bereits durch sämtliche Modern-Warfare-Teile geballert, sein Großvater mischte sogar im Zweiten Weltkrieg mit.

Der offizielle Trailer zu Season 4 bestätigt nun, dass Captain Price für Besitzer des neuen Battle Pass als Operator spielbar sein wird. Hinweise und Spekulationen dafür gab es bereits im Vorfeld, als sich die beiden Schurken Victor Zakhaev und Khaled Al-Asad in einem Teaser-Trailer aus Furcht vor Captain Prices Auftritt in die Höschen machten.

Kyle »Gaz« Garrick wird mit Season 4 von Call of Duty: Modern Warfare übrigens ebenfalls zum spielbaren Operator - aber seien wir mal ehrlich: Price ist ohne Zweifel der Star des kommenden Updates.



Vector und Galil als neue Waffen?

Damit ist es mit neuem Inhalt für Modern Warfare natürlich noch nicht getan: Wer einen genauen Blick auf die Waffen im Season-4-Trailer wirft, kann möglicherweise die folgenden beiden Schießprügel ausmachen, die mit dem neuen Update spielbar werden könnten:

Galil: Ein Sturmgewehr der israelischen Armee, dass in Call of Duty: Black Ops 2 mit Aufsätzen wie einer Magazinerweiterung, Rotpunktvisier und Schalldämpfer ausgerüstet werden konnte.
Vector: Eine amerikanische Maschinenpistole, die bereits in Modern Warfare 2, Black Ops 2 und Modern Warfare 3 spielbar war.

Dass diese beiden Waffen mit Season 4 Teil von Call of Duty: Modern Warfare ist zwar noch nicht hundertprozentig bestätigt, würde sich aber mit einem vorangegangenen Leak decken: Demzufolge werden nicht nur die Galil und Vector spielbar, sondern auch irgendwann die B&T ACP9, die HKG 28 sowie die Barret XM109.


Scrapyard: Rückkehr eines Fan-Favoriten?



Im Trailer versteckt sich außerdem noch ein Hinweis auf die neue Map: Im Schriftzug »Season 4« lassen sich die Umrisse der beliebten Map Scrapyard erkennen, die Fans der Call-of-Duty-Reihe schon in Modern Warfare 2 begeisterte.

Spieler von Modern Warfare hatten sich die Karte bereits seit Monaten für das aktuellste CoD gewünscht - mit Season 4 scheint Entwickler Infinity War dem endlich nachzukommen.


Na, wenn das im Schriftzug von "Season 4" nicht verdächtig nach der aus Call of Duty: Modern Warfare 2 bekannten und beliebten Map Scrapyard aussieht.
Verabschiedet sich die Warzone-Map Verdansk?

Damit sind wir noch immer nicht am Ende angelangt: Bereits im Vorfeld wurde von den Entwicklern in Season 4 der »Verlust« der Warzone-Karte Verdansk angeteast, worauf im neuen Trailer jetzt nochmal Bezug genommen wird.

Fans spekulierten, dass in der Battle-Royale-Auskopplung von Modern Warfare ein Atomkrieg bevorsteht, der in Zusammenhang mit den erst kürzlich geöffneten Bunkern von Warzone steht. So soll im tiefsten Inneren von Bunker 11 eine Atombombe schlummern, die einen nuklearen Krieg nach sich zieht.

Dadurch könnte das Call-of-Duty-Battle-Royale in seinen Grundfesten erschüttert werden und einmal ordentlich umgekrempelt werden. Bis es soweit ist, habt ihr aber immer noch bis zum 3. Juni Zeit, bis Season 4 von Modern Warfare startet. Vielleicht hilft euch ja bis dahin unser Bunker-Guide weiter, mit dem ihr euch in Warzone ordentlich Loot sowie die MP7-Blaupause sichern könnt.
Autor: Predatorfighter | Montag 01. 06. 2020 0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »